Studienreise Albanien

Ein Reise Insider Geheimtipp ganz nah am Herzen Europas

Albanien ist ein Land voller Kontraste - mit Bergketten und tiefen Schluchten, grünen Hügeln und unverbauten Stränden, mit historischen Altstädten und einsamen Buchten. Von den Illyreren bis hin zur heutigen Demokratie gibt es eine 5.000 Jahre uralte Geschichte.

Entdecke Sie auf dieser Urlaubsreise eines der letzten Geheimnisse Europas!


Ararat Tours: Albanien
Ararat Tours: Albanien
Ararat Tours: Albanien Vjosatal

 


Höhepunkte der 8 Tage-Albanien Reise

Hauptstadttag Tirana mit Stadtrundfahrt und Altstadtbesichtigung

Abstecher zum antiken Durrachium

Besuch der römischen Ruinen und des Amphitheaters in den Ausgrabungsstätten in Durres

Fahrt nach Apollonia

Berat Stadt der tausend Fenster

Besichtigung der Ausgrabungsstädten von Butrint (UNESCO-Kulturerbe)

Albanische Riviera

Abschlussabend in der Altstadt von Tirana


Aktuelle Reisetermine

2018

2019

15.04. – 22.04.2018 X

05.05. – 12.05.2018 X

20.05. – 27.05.2018 X

10.06. – 17.06.2018 X

01.07. – 18.07.2018 X

02.09. – 09.09.2018

30.09. – 07.10.2018

14.10. – 21.10.2018

21.04. – 28.04.2019

12.05. – 19.05.2019

26.05. – 02.06.2019

weitere Termine auf Anfrage

 

= freie Plätze             = nur noch wenige Plätze frei       X = Reise ausgebucht


Reisepreis und Buchungscode der Gruppenreise

Buchungscode ALB 001

Reisepreis ab 1.195,- € pro Person, zuzüglich Flug

Einzelzimmerzuschlag 165,- € pro Person

Mindestteilnehmerzahl: 12 Personen

Individuelle Reisewünsche nach Albanien ab 2 Personen organisieren wir ebenfalls für Sie. Beste Reisezeit ist von März bis Oktober. Preis auf Anfrage.


Reiseverlauf

1. Tag: Shkodra

Auf dem Flughafen in Tirana werden Sie von Ihrem Ararat Tours Reiseleiter begrüßt, anschließend geht es nach einer kurzen Erfrischung nach Shkodra. Shkodra ist die drittgrößte Stadt Albaniens. Die Stadt im Norden ist wunderschön am Skutari-See gelegen, dem größten See der Balkanhalbinsel von dem ca. ein Drittel zu Albanien gehört. Die nordalbanische Stadt Shkodra hat eine bewegte Geschichte hinter sich: Römer, Serben, Venezianer, Türken und Österreicher bestimmten ihr Schicksal. Shkodra war eine der wichtigsten Städte Albaniens – die heimliche Hauptstadt Albaniens. Das ruhige Leben ohne allzu viele Hektik macht – neben den zahlreichen historischen Stätten – gerade den Reiz von Shkodra aus. Wir machen eine ausgiebige Stadtbesichtigung und besuchen u.a. die Rozafa-Zitadelle. Der Legende nach wurde hier die Frau des Bauherren lebendig eingemauert, um einen alten Orakelspruch zu erfüllen. Abendessen und Übernachtung in Shkodra

2. Tag: Lezha, Kruja, Durres - Westadria Ebene

Nach dem Frühstück besichtigen wir die Stadt Lezha mit alter Burg und dem Skanderbegs Grabdenkmal. Der Fürst Skanderbeg, der Mitte des 15. Jahrhunderts die albanischen Clans erstmals unter einer Flagge vereinigt hatte, verteidigte Albanien von hier aus mehrere Jahrzehnte gegen die vordringenden Osmanen. Erst nach Skanderbegs Tod konnten die Türken 1468 Albanien einnehmen. Weiterfahrt zur Bergstadt Kruja, der Wiege der albanischen Nation. Die Festung Kruja ist für die Albaner nationales Heiligtum, denn der Nationalheld Skanderbeg verteidigte die Burg erfolgreich gegen die Türken. Besuch des Skanderbeg-Museums und optional des Ethnographischen Museums. Rundgang auf dem alten türkischen Basar. Weiterfahrt nach Durres. Die Hafenstadt Durres wurde im 7. Jahrhundert v. Chr. gegründet, ist eine der ältesten Städte Albaniens und hat heute 87.000 Einwohner. 
Im Laufe der Geschichte war Durres unter venezianischer und türkischer Herrschaft und von 1913 bis 1921 sogar die Hauptstadt Albaniens. Sehenswürdigkeiten von Durres sind unter anderem das römische Amphitheater und die venezianische Stadtmauer. Stadtbesichtigung.
 Abendessen und Übernachtung in Durres.

3. Tag: Berat "Stadt der tausend Fenster”, mit Apollonia und Vlora

Nach dem Frühstück Weiterfahrt nach Berat. Berat ist eine der ältesten Städte Albaniens. Die "Stadt der tausend Fenster", die 1961 offiziell zur "Museumsstadt" ernannt wurde, steht unter einem besonderen Schutz. Dank diesem Schutz wurden die weißen, historischen Häuser vor Neubauten verschont. Am schönsten ist Kalaja, der Burgbereich, mit kleinen Häuschen und dem Onufri-Museum für Ikonen. Danach Weiterfahrt in die Ruinenstätte von Apollonia in Mittelalbanien. Die Stadt Apollonia wurde 588 v. Chr. als dorische Kolonie von Korfu unter Beteiligung von Siedlern aus Korinth gegründet. Freigelegt von der antiken Stadt wurden bislang Überreste des Artemis-Tempels, mit fünf korinthischen Säulen vor dem Obelisken des Apollo, das Theater, das Odeon sowie eine der Geschäftsstraßen. Die ursprünglich griechische und später römische Stadt war ein florierendes Zentrum, das von Julius Cäsar den Status einer freien Stadt erhielt. Später, im 13. Jahrhundert, entstand auf dem Gebiet des ehemaligen Apollonias ein Kloster, in dessen Innenhof ein Jahrhundert später eine byzantinische Kirche errichtet wurde. Gegen Abend erreichen wir Vlora, das im südwestlichen Teil des Landes liegt, wo das Ionische Meer und die Adria aufeinander treffen. Hier wird das Meer tiefer, noch klarer und die Küste felsiger Vlora ist eine typische Hafenstadt in Südalbanien an der Straße von Otranto, der engsten Stelle der Adria. Von hier aus ist Italien nur 90 km entfernt. Abends kurze Besichtigung der Muradie-Moschee und des Unabhängigkeitsplatzes. Abendessen und Übernachtung in Vlora

4. Tag: Saranda “Stadt der Steine” und die Albanische Riviera

Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Bus hinauf in den Llogara-Nationalpark. Am Llogara-Pass, auf etwa 1.000 m Höhe, beginnt der Cäsar-Pass - benannt nach dem Imperator, der seine Truppen an dieser Stelle über das Gebirge geführt haben soll. Wir haben fantastische Ausblicke auf die Bucht von Vlora, die Karaburun-Halbinsel und das sattblaue Meer tief unter uns. Eine Fahretappe entlang dem schönsten Abschnitt der Albanischen Riviera steht uns heute bevor. Unterwegs bietet sich so mancher Panoramablick. Auf der einen Seite schimmert das kristallklare Meer, gesäumt von lang gezogenen, einsamen Sandstränden, auf der anderen Seite ragen schroffe Gebirgszüge steil in den Himmel. Hübsche Dörfer, Zitronen- und Orangenbäume sowie Olivenplantagen säumen die Straße. Unterwegs machen wir Halt in Porto Palermo - die Bucht war während der Zeit des Kommunismus ein geheimer U-Boot-Hafen - und besichtigen die recht gut erhaltene Festung des Ali Pasha Tepelene mit ihren mächtigen 1,6 Meter dicken Mauern. Ali war ein osmanischer Pascha, albanischer Abstammung und beherrschte große Teile des damals osmanischen Albaniens und Griechenlands. Weiterfahrt durch landschaftlich schönes Bergland zur Hafenstadt Saranda, eines der schönsten Badeorte Albaniens. Abendessen und Übernachtung in Saranda

5. Tag: Saranda und Butrint

Nach einem gemütlichen Frühstück besuchen wir Butrint, ca. 20 km südlich von Saranda. Schon die Fahrt hoch über der Küste und dem See von Butrint vorbei an Ksamil mit seinen Inselchen ist ein Genuss. Die romantische Ruinenstadt des antiken Butrint liegt in Sichtweite der griechischen Insel Korfu. Griechische Säulen schauen durch das Blattwerk der Bäume, Efeu windet sich über die Steine der Tempel. Bauten von Griechen und Römern zeugen von einer großen Vergangenheit am Ionischen Meer. Wir besichtigen die weitläufige Ruinenanlage mit der Akropolis, einem Amphitheater, Tempeln, Thermen, Mosaiken, Kirchen, venezianischer Burg und Museum. Butrint zählt heute zu den beliebtesten Touristendestinationen Albaniens und zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten Albaniens. 1992 wurde sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Auch wer kein ausgesprochener Liebhaber von antiken Stätten ist, fühlt sich hier wohl. Auf dem Rückweg Halt in Ksamil und freie Zeit zur Erholung am Strand.
Das Abendessen in der Festung von Lekurs mit einmaligem Blick auf Saranda und die griechische Insel Korfu. Abendessen und Übernachtung in Saranda

6. Tag: Gjirokastra „Stadt der Steine“ und Durres

Nach dem Frühstück fahren wir heute weiter nach Gjirokastra. Gjirokaster, auch „Stadt der Steine” genannt, verfügt über eine schöne Altstadt mit kleinen Trutzburgen und zahlreichen Moscheen. Gjirokastra zählt seit 2005 zum UNESCO-Welterbe. Sie ist eine der ältesten Städte des Landes und wichtiges kulturelles Zentrum Südalbaniens. Die Stadt ist auch Geburtsort des kommunistischen Diktators Enver Hoxha und des weltberühmten Schriftstellers Ismail Kadare. Besichtigung der Altstadt mit osmanischem Flair und der Burg. Wir verlassen die „Stadt der Steine“ und erreichen am Abend an der Adria-Küste die Stadt Durres. Abendbrot und Übernachtung in Durres

7. Tag: Hauptstadt Tirana

Heute fahren Sie nach dem Frühstück in die Hauptstadt Albaniens. Tirana blieb lange klein und unbedeutend bis 1920 Tirana zur Hauptstadt Albaniens bestimmt wurde. Die modernen Bauten am Rande des Boulevards "Deshmoret e Kombit" stehen symbolisch für die westliche Orientierung und den Aufschwung Albaniens. Auf dem riesigen Skanderbeg-Platz schlägt das Herz Tiranas. Sie lassen Ihren Blick über die Gebäude schweifen, die den Platz säumen. Moderne Hochhäuser treffen hier auf den Palast der Kultur im sozialistischen Baustil und auf die prachtvolle Ethem Bey Moschee. Abendbrot und Übernachtung in Tirana

8. Tag: Heimreise

Nach dem Frühstück besuchen Sie das Nationalmuseum in Tirana, welches eine beeindruckende Mosaikfassade ziert. Stadtrundfahrt zum Skanderbeg-Platz, der Et'hem Bej Moschee, der Tabaku-Steinbrücke aus ottomanischer Zeit. Bummel über den Basar, wo viele albanische Handarbeiten angeboten werden und Souvenirs gekauft werden können. Wir lassen unsere gemeinsame Kulturreise Revue passieren und verabschieden uns von Albanien.

 Am Nachmittag Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Hause.


Inklusivleistungen

Reisesicherungsschein

Alle Fahrten im klimatisierten Reisebus mit eigenem Fahrer

7x Übernachtungen im Doppelzimmer in einem gehobenen 3* und 4* Mittelklassehotel

7 x Halbpension (Frühstück und Abendessen in den Hotels)

Alle Ausflüge, Eintritte und Besichtigungen laut Reiseplan

Alle Transfers

Lokale deutschsprachige Reiseleitung

1 Reisehandbuch Albanien


Nicht enthaltene Leistungen

-- Flüge (Gerne buchen wir Ihre Flüge mit.)

-- Reiseschutzversicherung

-- Alkoholische Getränke

-- Getränke zwischen den Mahlzeiten

-- Persönliche Ausgaben

-- Trinkgelder