Albanien - Wanderreise entlang der albanischen Riviera

Faszinierende Landschaften erwandern und einzigartige Kulturen entdecken.

Unsere Albanien-Wanderreise beginnt im Llogora-Nationalpark und führt uns entlang der Küste durch duftende Kiefernwälder bis ins Naturschutzgebiet von Hotova. Im Dörfchen Benja entspannen wir in schwefelhaltigen Quellen. In den Ortschaften des albanischen Südens sind Touristen noch eine Seltenheit. Da kann es schon vorkommen, dass wir auf einen Kaffee oder Raki eingeladen werden. Spannend für alle historisch Interessierten sind die uralten Städte Gjirokastra („Stadt der Steine“), Berat („Stadt der 1000 Fenster“ mit Architektur aus 2.400 Jahren) und natürlich Butrint. Das ist jene antike Ruinenstätte, in der so viele Kulturen ihre Spuren hinterlassen haben: Griechen, Römer, Slawen und Osmanen – und das sind noch längst nicht alle.

 

   


Höhepunkte der 14 tägigen Wanderreise durch Albanien

Leichtes bis mittelschweres Bergwandern im reizvollen Süden Albaniens

Unterwegs im wunderschönen Llogora Nationalpark

Besuch der kulturhistorisch interessanten Städte Butrint (UNESCO-Welterbe), Berat, Gjirokastra, Kruja und Durrës

Entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres - der „albanischen Riviera“

Zu verborgenen Dörfern, wo alte Traditionen noch lebendig sind

Kennenlernen der Hauptstadt Tirana


Reisetermine

2018

2019

21.04. – 04.05.2018 X

19.05. – 01.06.2018 X

16.06. – 29.06.2018 X

01.09. – 14.09.2018

29.09. – 12.10.2018

22.04. – 05.05.2019

20.05. – 02.06.2019

 

= freie Plätze             = wenige freie Plätze       X = Reise bereits ausgebucht / nicht mehr buchbar


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Tirana. Transfer zum Hotel ca. 30 Min. Erste Eindrücke von der bunten Hauptstadt Albaniens, wo die Tradition und das Moderne miteinander verflochten sind. Besuch der mittelalterlichen Festung Petrela. Wir genießen den Ausblick auf die bergige Landschaft, Olivenhaine und eine kleine Siedlung unterhalb der Festung. Begrüßungsabendessen im Burgrestaurant. Übernachtung im Hotel. (-/-/A)

2. Tag: Ardenika-Kloster, Apollonia und Llogara-Nationalpark

Wir starten unsere Fahrt Richtung Süden und machen unterwegs interessante Entdeckungen. Unser erster Stopp ist am Ardenika-Kloster (13. Jh.): Während der kommunistischen Zeit in ein Restaurant umgebaut, erlangte es seit einigen Jahren seine ursprüngliche Funktion wieder. Weiterer Höhepunkt des heutigen Tages ist die Besichtigung der Ruinenanlage von Apollonia. Einst eine der bedeutendsten Städte Illyriens beherbergte sie zu ihren Blütezeiten bis zu 60.000 Menschen - diese Größe lässt sich noch heute in den ausgegrabenen Bauwerken erkennen. Danach gönnen wir uns eine Entspannungspause am Strand an der Adria. Ein kurzer Transfer bringt uns zum familiengeführten Hotel, malerisch im Llogara-Nationalpark auf ca. 1.000 m gelegen. Fahrzeit ca. 5 Std. (F/-/A)

3. Tag: Erste Wanderung im Llogora-Nationalpark

Die Route in der Umgebung des Llogora-Passes bietet unvergesslich schöne Aussichten auf die Bucht von Vlora und auf die steile Küste der Halbinsel Karabruni. Vor dem Abendessen gibt es noch ein wenig Zeit zum Erholen oder für einen kurzen Spaziergang. Übernachtung wie am Vortag. Gehzeit ca. 4 Std., +/-500 m (F/LP/A)

4. Tag: Auf den Pass Dhiopuri

Zunächst geht es durch den Kieferwald, danach auf einem Stein- und Schotterweg bis 1.550 m. Hier gönnen Sie sich eine Ruhepause und genießen einen fantastischen Blick auf das Hochland von Laberia, die Insel Korfu und andere griechische Inseln. Fahrt nach Qeparo zu Ihrer familiengeführten Pension am Meer - das Baden im kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres ist ein wahres Vergnügen! Wanderung: bis ca. 1.550 m Gehzeit ca. 4 Std., +/-600 m (F/-/A)

5. Tag: Besichtigung des Dorfes Dhermi mit alten orthodoxen Kirchen

Das malerisch gelegene Dorf Dhermi ist durch seine zahlreichen Kirchen bekannt. Die berühmteste davon, die Kirche der Heiligen Maria aus dem 14. Jh. mit ihren eindrucksvollen Wandmalereien, werden wir besuchen. Unsere heutige Wanderung führt uns von den Ruinen des Klosters St. Theodore durch Zitrus- und Olivenhaine zum einsamen Strand von Gjipe. Wir können die idyllische Lage an einer felsigen Schlucht und das klare Meereswasser genießen! Gehzeit ca. 1,5 Std., +/-150 m (F/-/A)

6. Tag: Klöster Voroneţ und Humor und Besuch des Hirten

Am Vormittag besichtigen wir die imposanten Klöster von Voroneţ und Humor. Beide sind kulturell sehr interessant und haben im 16. Jahrhundert ihre Außenbemalung erhalten. Das Kloster von Voroneţ ist das berühmteste unter den Bukowinaklöstern und wird wegen seiner Außenfresken auch die „Sixtinische Kapelle des Ostens“ genannt. Das „Jüngste Gericht“ auf der Westwand ist eine sehr gelungene Komposition, eine Freude für Auge und Seele. Für diese Klosterkirche ist das „Voronetzer Blau“ als Hintergrundfarbe berühmt. Die Bemalung am Kloster Humor, nur wenige Kilometer entfernt, weist dagegen ziegelrote Nuancen auf. Am Nachmittag erholen wir uns mit einem leichtem Spaziergang zum Haus eines jungen Hirten, der mit seiner Familie ziemlich abgelegen, hoch oberhalb des Moldova-Tales lebt. Am offenen Feuer kocht er für uns eine besondere Art von Polenta, dann zeigt er uns seine Skulpturen. Anschließend Rückfahrt zur Pension (F/-/A)

7. Tag: Entlang der „albanischen Riviera“ nach Butrint

Entlang der „albanischen Riviera“ fahren wir nach Butrint. Die Straße führt entlang des schönsten Küstenabschnittes des Ionischen Meeres. Unser heutiges Ziel ist die antike Ruinenstätte von Butrint (UNESCO-Welterbe), die bedeutendste Sehenswürdigkeit Albaniens. Nicht nur die zahlreichen Bauwerke aus verschiedenen Epochen, sondern auch die umgebende Landschaft und die Lage an einer Lagune machen Butrint zu einem Höhepunkt unserer Reise. Fahrt zur Museumsstadt Gjirokastra (ca. 2 h). Unterwegs Abstecher zum "Syri i kalter“ (das „Blaue Auge“), einer riesigen Karst-Quelle mit tiefblauen Wasser im Gjere-Gebirge. Übernachtung im Hotel in der Nähe des historischen Stadtzentrums. (Fahrt ca. 2,5 Std.) (F/-/A)

8. Tag: Gjirokastra – „Stadt der Steine“

Die Stadt Gjirokastra beeindruckt mit seiner charakteristischen Steinarchitektur. Wir besichtigen die mächtige Burg und genießen von oben das prächtige Panorama über die Stadt und das Tal des Flusses Drinos. Eine interessante Führung im Ethnographischen Museum, wo wir einen Einblick in das häusliche Leben und die alten Traditionen Albaniens erhalten. (F/-/A)

9. Tag: Entlang des Flusses Vjosa nach Permet

Stopp im gut erhaltenen südalbanischen Dörfchen Benja mit ca. 14 Häusern. Entspannung in warmen schwefelhaltigen Quellen. Kurzer Spaziergang zum Dorf Leusa mit seiner Kirche aus dem 6. Jh. mit wunderschönen Wandmalereien und Holzschnitzerei. Abends gemütliches Beisammensein bei gutem Essen und einem Glas Raki. Übernachtung in Pension in Permet. (Fahrt ca. 70 km, 1,5 h) (F/-/A)

10. Tag: Wanderung im Naturschutzgebiet Hotova

Das Gebiet ist bekannt für seinen Balkankiefer-Bestand bekannt. Nach einer kurzen Fahrt erreichen wir den 1.200 ha großen Nationalpark und treffen einen Förster, der uns von seiner Arbeit berichten wird. Dann starten wir unsere Wanderung durch den herrlich duftenden Kieferwald bis zu einem Aussischtspunkt auf 1.650 m. +/-550 m, ca. 4 h. (F/M/A)

11. Tag: Berat – die „Stadt der 1000 Fenster“ (UNESCO-Weltkulturerbe)

Nach ca. 4 Stunden Fahrt erreichen wir die besterhaltene historische Stadt Albaniens: Berat. Die Geschichte der Stadt spiegelt sich in seiner Architektur aus ca. 2.400 Jahren - illyrische, romanische, osmanische Einflüsse sind hier noch spürbar und natürlich die kommunistische Zeit von Enver Hoxha. Die drei kompakten Altstadt-Teile mit historischen Häusern, vielen Kirchen und Moscheen machen Berat zu einem ganz besonderen Ort. Im Museum des bedeutenden Ikonenmalers Onufri (16. Jh.) sehen wir uns seine Werke an. Übernachtung im Hotel. (F/-/A)

12. Tag: Kruja mit der Festung und dem Bazar; auf den Kruja-Berg

Heute fahren wir wieder Richtung Zentralalbanien, nach Kruja (ca. 3,5 h). Diese geschichtsträchtige Stadt ist ein Muss für jeden Albanien-Reisenden! Hier besuchen wir eine Festung, ein traditionelles Bazar und das Museum des Nationalhelden Skanderbeg. Am Nachmittag oder abends wandern wir noch auf den Hausberg der Stadt, den Kruja-Berg (ca. 1.200 m) und genießen von oben eine schöne Aussicht. Nach unten können wir wahlweise zurückgehen oder mit dem Bus fahren. Gehzeit ca. 2 h ; HM +600 m (opt. Abstieg -600 m). (F/-/A)

13. Tag: Auf den Hausberg von Tirana Dajti. Stadtbesichtigung Tirana

Kurze Fahrt zum Fuße des Dajti, Tiranas Hausberg. Zuerst fahren wir mit dem Lift bis ca. 1.000 m, danach wandern wir durch einen herrlichen Laubwald zu einem der Gipfel von Dajti (1.580 m). Von oben eröffnet sich ein weiter Rundblick auf die Hauptstadt und die Umgebung. Nachmittags unternehmen wir einen gemütlichen Abendspaziergang durch Tirana, wo verschiedene Kulturen und Religionen, das Moderne und das Alte verflochten sind. Abschiedsessen in einem Restaurant. Nach Lust und Laune können wir danach noch in den Blokku gehen, ein eigemaliges Wohngebiet der kommunistischen Politiker und jetzt ein Vergnügungsviertel mit vielen Restaurants, Bars und Geschäften. Übernachtung im Hotel. Gehzeit ca. 4 Std., +/- 600 (F/-/A)

14. Tag: Abschied von Albanien

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Heimreise


Inklusivleistungen

Linienflüge ab Berlin und München, (weitere Abflughäfen möglich, eventuell mit geringem Aufpreis)

Reisesicherungsschein

Transfers laut Programm im modernen Kleinbus oder PKW

Örtlicher deutschsprachiger Reiseleiter bzw. Bergführer

13 Übernachtungen im DZ in guten 3* Hotels, Pensionen und Gästehäusern mit DU/WC (einfacher Standard)

Halbpension: Frühstück + warmes Abendessen

Sämtliche Genehmigungen und Nationalparkgebühren

Alle geführten Wanderungen laut Programm


Reisepreis und Buchungscode der Gruppenreise

Buchungscode ALB 003

Reisepreis ab 1.650,- € pro Person

Einzelzimmerzuschlag 215,- € pro Person

Mindestteilnehmer: 6 - maximal 10 Personen

orange reiseanfrage balken klein


Reisepreis für Individualreisende

Diese Reise kann auch für private Gruppen und Individualtouristen durchgeführt werden.

Teilnehmer

2

3

4

5

6

 ab 8

Preis pro Person
inkl. Flug

2.385,- €  

2.195,- €  

1.880,- €  

1.835,- €  

1.795,- €  

1.685,- € 

 1.650,- €

EZ Zuschlag

215,- €

 215,- €

215,- €

 215,- €

 215,- €

 215,- € 

  215,- €

Die Preise gelten, wenn Sie die Reise in entsprechender Teilnehmerstärke durchführen.

Diese Reise kann auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden. Schreiben Sie uns einfach unverbindlich an: >> Anfrage


Nicht enthaltene Leistungen

-- Alkoholische Getränke und Getränke zwischen den Mahlzeiten

-- Besichtigungen außerhalb des Reiseverlaufes

-- Reiseschutzversicherungen

-- Persönliche Ausgaben sowie Trinkgelder


>> Zur Übersicht Albanien Reisen