Auf Studien-Reise 12 Tage durch Georgien

Auf den Spuren der Argonauten durch eines der schönsten Kaukasusländer

Unsere Studien-Aktivreise führt Sie in das Weinland Kachetien, anschließend in die Mittelgebirgswelt des Ostkaukasus, bis hoch zur einzigartigen Gergeti Wallfahrtskirche Zminda Sameba am Fuße des Kasbeks. Entlang des Großen Kaukasus, geht es später in die 3.000 Jahre alte Höhlenstadt Uplisziche und weiter nach Kutaissi, dem ehemaligen Kolchis.
Im ersten Teil der Reise entdecken Sie uralte heilige Städte und Stätten, sehr alte Kirchen und Klöster (wie Bodbe, Alaverdi und David Garedscha). Auch seltene ungewöhnliche Naturschauspiele werden Ziele unserer Reise sein. In der Weinregion Kachetien lernen Sie neben den bedeutenden Sehenswürdigkeiten in Tsinandali die Tradition des georgischen Weinanbaus, dessen Herstellung und Geschmack bei einer Weinverkostung persönlich kennen.

Der zweite Teil der Reise führt Sie in den Westen Georgiens nach Borjomi mit seinem berühmten Heil- und Mineralquellen und mit Georgiens größtem Nationalpark. Wir besuchen die Höhlenstadt Wardzia (Kleiner Kaukasus) sowie weitere uralte christliche Sehenswürdigkeiten. Ein Abstecher in Stalins Geburtsstadt Gori, ein Besuch in Mzcheta, der ehemaligen Hauptstadt und zwei Tage in Tbilisi runden diese außergewöhnliche Reise durch Georgien ab.


Georgien: Tbilisi - Rustaveli Prospekt und Platz der Freiheit mit RathausGeorgien Großer Kaukasus: Bergkirche Tsminda Sameba am Fuße des KasbekGeorgien Großer Kaukasus: Blick von Stepantsminda zum Gipfel des Kasbek (5.047 m)


Höhepunkte der 12 Tage Studien-Reise durch Georgien

Besuch des persischen Großpalastes in Telavi (Weinland Kachetien) 

Ostgeorgien - die bekannteste und größte Weinregion Georgiens

Besuch einer Weinkellerei und Weinverkostung in den uralten Weinkellereien in Tsinandali

Besuch des Höhlenklosters Udabno in der Halbwüste Dawit Garedscha

Besuch der über 1.000 Jahre alten Klosteranlagen in Ikalto und Shuamta

Fahrt auf der Großen Heerstraße nach Stepandsminda (Kasbegi) im Großen Kaukasus

Besuch der Wallfahrtskirche Zminda Sameba am Fuße des Kazbeks (5.047 m)

Besichtigung der 3.000 Jahre alten Höhlenstadt Uplisziche

Fahrt nach Borjomi mit seinen berühmten Heilquellen

Besuch von Nationalpark und Zarenresidenz in Borjomi

Abstecher nach Kutaissi (Hauptstadt des alten Königreich Kolchis)

Reiseabschluss und Reisehöhepunkt in Tbilisi inklusive Stadtbesichtigung


Aktuelle Reisetermine

2018

2019

26.02. – 09.03.2018 

19.03. – 30.03.2018  X

16.04. – 27.04.2018 

07.05. – 18.05.2018 

11.06. – 22.06.2018 

09.07. – 20.07.2018 

23.07. – 03.08.2018 

06.08. – 17.08.2018 

03.09. – 14.09.2018 

01.10. – 12.10.2018 

15.10. – 26.10.2018 

22.04. - 05.05.2019
20.05. - 02.06.2019

 

= freie Plätze             = nur noch wenige Plätze frei       X = Reise ausgebucht


Georgien: Höhlenkloster David Garedja


Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Hinflug mit Zwischenstop nach Tbilisi (eventuell Direktflug ab München möglich). Übernachtung in Tbilisi, (-/-/-)

2. Tag: Altstadt von Tbilisi

Frühmorgens Ankunft und Begrüßung durch Ihren Ararat Tours Reiseleiter auf dem Flughafen in Tbilisi. Transfer ins zentral gelegene Hotel in Tbilisi. Nach einer Ruhepause erkunden Sie die Altstadt mit Bäderviertel und Narikala-Festung. Nachmittags besichtigen Sie die Goldschätze im Historischen- bzw. im Nationalmuseeum. Am Abend werden Sie in die Tradition des georgischen Tisches eingeführt und wer möchte wird der Tamada des Abends. Übernachtung in Tbilisi im Hotel. (F/-/A)

3. Tag: Tbilisi - Höhlenkloster David Garedscha - Unesco Weltkulturerbe Signagi

Fahrt zum Höhlenkloster nach David Garedscha (6. Jh.) nahe der aserbaidschanischen Grenze. Nach Besichtigung des Lawra Klosters wandern wir ca. 1 h bis zum Udabno Kloster. Hier erwarten uns einzigartige Höhlenmalereien und ein phantastischer Ausblick über die Halbwüste bis zur Grenze nach Aserbaidschan. Weiterfahrt nach Sighnaghi. Abendessen und Übernachtung in gemütlicher lokaler Pension in Sighnaghi (216 km/4,5 Std.). (F/-/A)

Georgien: Bergstadt Sighnaghi und Großer Kaukasus im Hintergrund


4. Tag: Ostgeorgien und das Weinland Kachetien

Vormittags Besuch der sehenswerten Klosteranlagen Ikalto und Shuamta, anschließend Abstecher in das alte zauberhafte Weinmuseum in Tsinandali, dem ehemaligen Wohnsitz der Fürstenfamilie Tschawtschawadse. Ein herrlicher Park lädt kurz zum Träumen ein und im fürstlichen Weinkeller kann man später sehr gute georgische Weine innerhalb einer Weinprobe kennenlernen. Anschließend geht es zur Alaverdi Kathedrale, unterwegs sehen Sie viele kachetische Weinhöfe, wo Sie weitere Einblicke in die uralte georgische Winzertraditionen bekommen. Übernachtung in gemütlicher Pension in Telavi. (F/-/A)

5. Tag: Telavi - Königspalast Gremi - Kloster Nekresi

Nach dem Frühstück geht es mit dem Fahrzeug nach Gremi zu einer der eindrucksvollsten Kathedralen inmitten des Alasani-Tales. Gremi ist in früherer Zeit auch Königssitz von König Lewan und Erekle II. gewesen. Auch heute noch beeindruckt der hoch aufgeschwungene Bau, die imposanten Kuppelbauten und die wenig zerstörten Wandmalereien - die wichtigen Bibelzitaten zuzuordnen sind. Nach ausgiebigem Rundgang Weiterfahrt zum Kloster Nekresi (4. Jh.). Der Klosterkomplex Nekresi besteht aus mehreren Kirchen und anderen klösterlichen Gebäuden. Das älteste Gebäude des Klosters, die kleine Basilika aus dem 4. Jahrhundert, ist gleichzeitig eine der ältesten noch heute vorhandenen Kirchen in Georgien. Unterwegs stärken wir uns bei einem landestypisches Picknick an einer der wenig befahrenen Straßen. Übernachtung in gemütlicher Pension in Telavi (48 km/1 Std.). (F/-/A)

6. Tag: Georgische Heerstraße - Festung Ananuri - Großer Kaukasus 

Die alte georgische Heerstraße führt uns in den Großen Kaukasus. Unterwegs besichtigen Sie die alte Hauptstadt Mzecheta, noch heute eines der großen relegiösen Zentren des Landes, die Dschwarikirche und später die Wehrkirche Ananuri. Über den Kreuzpass (2395 m) gelangen Sie dann in das kleine Dorf Stepanzminda (ehemals Kasbegi) (1700 m). Übernachtung in Stepanzminda im Gästehaus (158 km/3,5 Std.). (F/-/A)

Georgien: Picknick in Kachetien


7. Tag: Kasbek - Der Berg des Prometheus - Wanderung zur Bergkirche Gergeti

Heute wandern wir entspannt zu der wunderschönen Wallfahrtskirche "Gergeti Dreifaltigkeit" aus dem 14. Jh. in 2170 m Höhe auf. Im Hintergrund liegt der schönste Berg des Ost-Kaukasus der Kasbek (5047 m), ein grandioses Bild. Der Sage nach soll hier Prometheus an den Fels gekettet worden sein. Wem der Aufstieg zu steil ist, der mietet sich einen Jeep. Alternativ gibt es eine Wanderung in eines der schönsten Täler Georgiens, dem Truso-Tal, berühmt für seine über 26 verschiedenen stark mineralhaltigen Quellen, deren Ablagerungen ein seltenes Farbenspiel bieten (optional buchbar, Dauer 4-5 h). Übernachtung im Gästehaus in Stepanzminda. (F/L/A)

8. Tag: Legendäre Seidenstraße - Höhlenstadt Uplisziche - Gori

Am frühen Vormittag fahren wir auf einem Zweig der alten Seidenstraße Richtung Westgeorgien in die Stadt Gori, welche wir gegen Abend erreichen werden. Unterwegs machen wir einen Abstecher nach Mzcheta zur Swetizchoveli Kathedrale. Anschließend fahren wir weiter nach Uplisziche. Die legendäre Felsenstadt ist 3000 Jahre alt und war schon im alten römischen Reich bekannt und auch heute ist eine Besichtigung dieser außergewöhnlichen Anlagen ein spannender und vor allem sehr informativer Rundgang. Nach einem Picknick geht es weiter nach Gori, dem Geburtsort von Stalin. Abendessen und Übernachtung im Hotel in Gori (186 km/3 Std.) (F/-/A).

9. Tag: Westgeorgien - Kutaissi (das alte Kolchis)

Heute geht es ins Zentrum von Westgeorgien in die Provinz Imereti, ins Land des goldenen Vlieses. Nach Ankunft Besuch der großen Ruine der Bagrati Kathedrale (11. Jh.) und des bis heute religiös wichtigen Gelati Klosterkomplexes (12. Jh.) mit der dazugehörigen Akademie. Beide  Ensemble sind Unesco Weltkulturerbe. Danach Spaziergang zur etwas höher gelegenen Motsameta, einem der historisch berühmtesten christlichen Wallfahrtsorte Georgiens. Das Ensemble, zu dem eine Kapelle, ein Glockenturm und das direkt am Abhang liegende Pfarrhaus gehören, ist den Brüdern Konstantin und Dawid geweiht, deren Reliquien hier aufbewahrt werden. Der Altar mit den Reliquien von Konstantin und Dawid befindet sich in der Ostapsis. Um in den Genuss ihrer Wunderkraft zu kommen, muss man durch einen engen Gang hindurch kriechen, was wohl den Leidensweg der beiden Fürsten symbolisiert. Übernachtung im Hotel/Pension in Kutaissi (151 km/2,5 Std.). (F/-/A)

10. Tag:  Kleiner Kaukasus - Festung Achalziche - Höhlenkloster Wardsia

Nach dem Frühstück besuchen wir innerhalb eines ganztägigen Ausfluges die Höhlenstadt Wardsia, die aus 3000 Höhlenwohnungen bestand. Errichtet wurde sie im goldenen Zeitalter Georgiens im 12. Jahrhundert. Künstlerisch ausgestaltete Räume, verbunden durch lange Gänge - alle von Menschenhand vor über 800 Jahren aus dem Felsen gehauen, dazu tropfendes eiskaltes Wasser aus dem nackten Fels und wunderschöne Fresken. Wenn noch Zeit ist besuchen Sie auf dem Rückweg die Festung und den Adelspalast in Achalziche. Übernachtung in Achalziche im Gästehaus (176 km/3 Std.). (F/-/A) Ararat Tours Georgien-Reisen: 3000 Jahre alte Höhlenstadt Uplisziche


11. Tag: Tbilisi

Fahrt nach Tbilisi. Am Abend besuchen wir eines der besten traditionellen Spezialitätenrestaurents von Tbilisi und lassen bei einem gemeinsamen Abendessen diese wunderschöne Reise ausklingen (201 km/3,5 Std.). Übernachtung im Hotel in Tbilisi. (F/-/A)

12. Tag: Heimreise

Heute heißt es Abschied nehmen von Georgien. Transfer vom Hotel zum Flughafen und Rückflug nach Hause. (-/-/-) Georgien: Königssitz Gremi bei Lagodeghi/Kachetien


Inklusivleistungen

Reisesicherungsschein

Deutsch sprechende lokale Reiseleitung

Alle Transfers auf der Rundreise im eigenen Geländewagen bzw. Minibus und Fahrer

Übernachtung in Tbilisi im landestypischen 3 Sterne Hotel

Übernachtung in Telavi, Gori, Achalziche und Kutaissi in Pension/Gästehaus (DZ, Dusche/Bad, WC)

Unterbringung in Kasbegi im Gästehaus mit Blick zum Kasbek (einfacher Standard,DZ, Dusche/WC)

Verpflegung Halbpension, zusätzlich Picknick/Lunchpaket auf einigen Tagestouren

Teilnahme an einer Weinverkostung in Kachetien

Sämtliche Eintrittskosten und Nationalparkgebühren

Alle behördlichen Genemigungen für den Kaukasus


Reisepreis und Buchungscode der Gruppenreise

Buchungscode GEO 002

Reisepreis 1.385,- € pro Person

Mindestteilnehmerzahl: 6 Personen

Einzelzimmerzuschlag 295,- € pro Person

orange reiseanfrage balken klein


Wunschleistungen, Luxuspaket (optional)

Übernachtung in Tbilisi im 4-Sterne-Hotel Laerton, 4x Ü/F/DZ, Aufschlag 205,- € pro Person

Übernachtung in Kasbegi im 5-Sterne-Panoramahotel,  4x Ü/F/DZ, Aufschlag 175,- € pro Person

•  1 zusätzlicher privater Tag in Tbilisi, 1x Ü/F/DZ im 3 Sterne-Hotel für 75,- €/Person (EZ 105,- €/Person)

•  2 zusätzliche Übernachtungen in Batumi, 2x Ü/F/DZ im 4 Sterne-Hotel für 385,- €/Person, inklusive Bahntransfer

1. Tag: Zugfahrt nach Batumi, Stadtbummel mit Piazza Square und Batumi Boulevard (ÜF/-/-)
2. Tag: Besuch des international bekannten Botanischen Gartens von Batumi und Badetag am Schwarzes Meer (ÜF/-/-)


Reisepreis für Individualreisende

Diese Reise kann auch für private Gruppen und Individualtouristen durchgeführt werden.

Teilnehmer

2

3

4

5

6

7

8

Preis pro Person

2.425,- €

1.985,- €

1.685,- €

1.505,- €

1.385,- €

1.300,- €

1.235,- €

EZ Zuschlag

295,- €

295,- €

295,- €

295,- €

295,- €

295,- €

295,- €

Die Preise gelten, wenn Sie die Reise als Privatreise in entsprechender Teilnehmerstärke durchführen.

Diese Reise kann auch als Privatreise zu Ihrem Wunschtermin durchgeführt werden. Schreiben Sie uns einfach unverbindlich an: >> Anfrage


Nicht enthaltene Leistungen

-- Linienflug

-- Zugticket (Schlafwagen 1. Klasse) Batumi - Tbilisi 85,- € pro Person

-- Alkoholische Getränke und Getränke zwischen den Mahlzeiten

-- Besichtigungen außerhalb des Reiseverlaufes

-- Visum (Für Bürger aus der EU ist Georgien zur Zeit visafrei.)

-- Reiseschutzversicherungen

-- Persönliche Ausgaben sowie Trinkgelder


>> zur Übersicht Georgien Reisen